Reiki/- Kundalini Therapeutin
Anerkannte Heilerin im DGH e.V.

Max u. Nancy Hinkelmann schreiben..

 
Meditation mit Kristallen

Im Oktober 2010 veranstaltete Christine ein Seminar - Meditation mit Bergkristallen und Rosenquarz - Heilkristallen.
Da ich ein begeisteter Anhänger ihrer Meditationsseminare bin, entschloss ich mich auch diesmal wieder dabei zu sein -  mit einer Besonderheit.

Ich war lange alleinerziehende Mutter eines Sohnes. Das Verhältnis zum Vater brach immer mehr ab.
Er akzeptierte seinen Sohn nicht. Konnte ihm keine Liebe geben und zeigen was im Leben wichtig ist.

Mein Sohn ist übergewichtig. hat Schwierigkeiten in der Schule und oft ist der Umgang mit ihm erschwert, da er sich oft Luft macht, wenn sein Frustationspegel wieder am überlaufen ist.

Oft war es schwierig einen guten Zugang zu ihm zu finden, da er über seine Ängste und Sorgen oder auch Probleme
nicht spricht. Die Besonderheit zum Meditationstag war, dass ich Christine kontaktierte um zu fragen, ob ich meinen
Sohn mit zum Seminar bringen könnte. Wir verabredeten, dass wir eine sanfte Form der Meditation wählen - eine mit Elfen und Feen...

Gesagt, getan. Es war erstaunlich, er hielt tatsächlich 5 Stunden tapfer durch und hatte auch viel Spaß dabei.
Wir machten praktische Übungen mit den Kristallen und meditierten mit dieser super sanften Energie. Er meditierte
nicht wie wir es im klassischen Sinne kennen, aber allein die Energien im Raum haben schon Großes in ihm bewirkt...

Als ich auf dem Heimweg mit ihm war, tat sich Erstaunliches bei ihm. Plötzlich redete er als wenn es kein morgen gibt.
Wie ein Wasserfall mit voller Kraft. Er erzählte mir Dinge über die er sich nie getraut hatte zu sprechen.
Er machte sich Luft über seine Frustration auf seinen Vater. Erzählte, wie er oft von anderen Kindern wegen seines
Gewichtes fertig gemacht wurde. Wie schlecht und ungerecht ihn oft Lehrer in der alten Schule behandelten.
Er sprach über seine Wünsche für die Zukunft. Er wollte eine intakte Familie, er wünschte sich ein Geschwisterchen.
Kuschelzeit mit Mama, aber auch das Vertrauen, dass er spielen gehen darf und ohne Kontrolle zur verabredeten Zeit
wieder nach Hause kommt.

Selbst in dieser kurzen Zeit hat sich für uns eine Menge getan. Wir bleiben weiter dran. Erstaunlich und auch der
Anlass, dass wir weitere Termine mit Christine verabredet haben war, dass mein Sohn so begeistert war von der Energie,
Christine als Person und auch seinem eigenen Fortschritt.

Danke liebe Christine. Du zeigst uns den Weg ein glücklicheres Leben zu gehen.


Max und Nancy Hinkelmann
Oktober 2010