Reiki/- Kundalini Therapeutin
Anerkannte Heilerin im DGH e.V.

Ein Fall von Besprechen-Heilungsverlauf - Anonym"


Eine Dame im Alter von 90 Jahren litt unter Schmerzen wegen einer über 20 Jahre lang „verschleppten Gürtelrose“, die sie nie hat ärztlich behandeln lassen. In ihrer neuen Umgebung, der derzeitigen Pflegeeinrichtung, erhielt sie Bedarfs-Medikamente in Form von Schmerztropfen.

Tatsächlich war auf der linken Seite, beginnend am Wirbelsäulenkreuzbein ein 10cm kreisrundes und weiß-vernarbtes „Mal“ unübersehbar, bis hin zur vorderen Bauchmitte, als ein durchgängig weiß vernarbter Gürtel zu erkennen, der einen Durchmesser von ca. 5cm hatte. Vorn auf der Bauchmitte sprenkelte sich die Vernarbung fleckenartig und bräunlich gefärbt auf.

Die Symptomatik zeigte, dass es sich hier um ein altes Gelübde, mitgebracht als Aufgabe aus einer anderen Inkarnation, handelte. Es ging um die symbiotische Beziehung zu ihrer Cousine, die ein amputiertes Bein hatte und zeitlebens gepflegt werden musste.

 

Behandlungsverlauf der Gürtelrose:

Vom 16. September 2012 bis 27. Oktober 2012 erhielt die Dame 23 Behandlungen, in Form von Besprechen mit ausgewählten Heilgebeten, der Altantis-Energie mit dem goldenen Dreieck und lauwarme Schwarzteewickel. Während der 1. Behandlung, setzte ein leicht gefühltes Pieksen unter der Haut ein, obwohl die Haut nicht berührt wurde. Bereits nach kurzer Zeit sah man, dass kleine Kapillaren sich auf dem weiß vernarbten Hautgewebe bildeten. Der Selbstheilungsprozess war aktiviert und nahm seinen Lauf. Ab 28. Oktober 2010 wurden vorerst die Behandlungen eingestellt und der weitere Verlauf nur beobachtet. Vom 22. November 2010 bis 6. Dezember 2010 wurden zum Abschluss 10 weitere Behandlungen angesetzt.

Im Sommer 2011 verlies die Dame mit ihrer Cousine die Pflegeeinrichtung.

Abschließend ist zu sagen,  das runde Mal ist bis auf eine Größe von 2,5 cm zurückgegangen. Die Haut drum herum sieht völlig normal aus, als wenn es nie eine Vernarbung gegeben hätte. Auch der vernarbte Gürtel ist völlig verschwunden! Hier bin ich zuversichtlich, dass auch noch die letzte kreisrunde 2,5 cm vernarbte Hautfläche, sich völlig zurückbildet und die Dame dann endlich von ihren Schmerzen befreit sein wird.

Nur die bräunlichen kleinen Punkte/Flecken sind geblieben und werden m. E. auch bleiben. Dieser Heilungsprozess wurde von Anfang bis Ende ärztlich begleitet und dokumentiert.

September 2010
Vivantes Forum für Senioren GmbH
Haus Ernst-Hoppe