Reiki/- Kundalini Therapeutin
Anerkannte Heilerin im DGH e.V.

MIchaela Reichel

Erfahrungsbericht  Reiki/ Kundalini Energie Arbeit durch Frau Christine Polzin

Von Michaela Reichel

Vorgeschichte:

Ich erkrankte 2016 an Brustkrebs, infolge dessen erfolgten insgesamt 6 Operationen, 25 Einheiten Chemo Therapie und 36 Bestrahlungseinheiten, Lymphknoten wurden mir unter der linken Achsel insgesamt 16 Stück entnommen, davon 8 befallen mit Metastasen.

Nach der abgeschlossenen Therapie erhielt ich konventionell Lymphdrainage verschrieben, als Dauer VO, 2-mal wö. für je 45 Min. Indikation war der geschwollene und durch Lymphödem geplagter linker Arm.  Die Behandlung erfolgte zunächst mit Erfolg und der Lymphstau hielt sich in Grenzen.

Anfang des Jahres 2019 entwickelte sich erneut trotz Lymphdrainage Wassereinlagerungen  in dem linkem Arm, linke Schulter, linke Körperhälfte und der linken Hand. Ich erhielt weiter Drainagen, leider bis zum 01.2019 ohne Erfolg. Die Schwellung entwickelte sich immer stärker, schmerzte extrem, es entwickelte sich Wärme in dem Arm, die Hand schwoll so an, dass ich kaum in der Lage war, Dinge zu greifen. Mich plagen starke Schmerzen in Arm, Schulter, Gelenken und der linken Hand.

Zu diesem Zeitpunkt bot mir Christine Polzin ihre Hilfe in Form von der Kundalini Energie Arbeit an.

Ich war sehr dankbar darüber, nah es gerne an und beschreibe nun von Tag 1 bis Tag 3 jede Behandlung und den Verlauf:

Tag 1, 04.03.2019 11: 30- 12:30 Uhr Behandlung:

Frau Polzin positionierte meinen Arm in Herzhöhe und begann, mir gegenüber sitzend ihre Hände auf meinen Arm links zu legen. Ich verspürte einen Energiefluss und sofort ein sehr angenehmes Gefühl im Arm. Frau Polzin wechselte die Positionen ihrer Hände und legte Mein Handgelenk auf ihr Handgelenk und ich verspürte ein starkes pulsieren, es war ein Gefühl, als ob man an einer Energie Quelle angedockt hat und sich Energie herauszieht, es pulsierte und ich hatte das Bedürfnis mehrfach tief ein zu atmen, alles war stets ein sehr angenehmes Gefühl.

Frau  Polzin begann den Arm/ die Energie zu besprechen, mit den Worten: Der Mond nimmt zu, das Wasser nimmt ab, dreimal in Folge mit Abschlusssatz:  Im Namen des Vaters, des Sohnes und des heiligen Geistes. Ich verspürte dabei ein intensives Arbeiten in meinem Arm, meiner Hand. Bei jedem Satz war dieses Gefühl erneut da.

Nachdem wir fertig waren, gab mir Frau Polzin noch viele Tipps mit auf dem Weg, was ich selber tun kann, um meinen Lymphe wieder in die Bewegung zu bekommen einige davon sind  Zistrose Tee, Vit.D3, Brennnessel Tee und noch einiges 

 

mehr. Ich empfand es als sehr hilfreich und nahm mir alle Tipps zu Herzen.


Unterstützend dazu, verwende ich seit längerer Zeit zum einen Ananas Enzyme  in Form von Kapseln (Ananas-Enzym hat eine abschwellende und dadurch schmerzlindernde Wirkung  Der Hauptbestandteil von Bromelain-POS® ist ein hocheffektives Ananas-Enzym. Bei den Worten Ananas und Enzyme denken die meisten an Diät. Doch die wertvollen Wirkstoffe der Tropenfrucht können viel mehr! Denn Ananas enthält den Wirkstoff Bromelain. Bei Bromelain handelt es sich um eiweißspaltende Enzyme, die Verletzungen mit schmerzhaften Schwellungen von großer Hilfe sind. Das natürliche Enzymgemisch verfügt über eine abschwellende Wirkung und reduziert dadurch Schmerzen und Beschwerden schnell und ganz natürlich.

Aprikosenkern Extrakt ist ein weiterer Bestandteil meiner eigenen Behandlung  (Die Einnahme von bitteren Aprikosenkernen gehört bei vielen Menschen zur täglichen Krebsprophylaxe. Auch viele an Krebs erkrankte Patienten schwören auf die Wirkung von Amygdalin, einer Blausäureverbindung, die in den Aprikosenkernen, Bittermandeln und Apfelkernen enthalten ist

Nach der  Behandlung kurze Zeit später, hatte ich massiven Harndrang, welcher bis in die Abendstunden anhielt und auch vereinzelt bis in die Nacht. Ich verspürte bis zum Abend, das mein Arm arbeitete, es in mir arbeitete. Ein wohltuendes Gefühl steuerte mich, ich hatte das Bedürfnis,  den Arm endlich mal wieder nach langer Zeit bewegen zu wollen, schmerzfrei. Ich zog meinen Thrombose Strumpf aus, (welchen ich nach der Behandlung durch  Frau Polzin endlich wieder anziehen  konnte, was mir noch am Morgen des Tages nicht möglich war, denn die Schwellung war zu massiv) und konnte den Arm schmerzfrei bewegen. Auch die Schwellungen waren deutlich weniger geworden, nicht weg, aber deutlich kleiner. Ich konnte die erste Nacht nach gefühlter Ewigkeit gut schlafen, nicht durchschlafen, weil ich bis in die Nachtstunden den Harndrang verspürte, aber da es zu meiner Entwässerung dient, war ich nicht unglücklich darüber. Vor dem wieder einschlafen sagte ich noch 3-mal in Folge den Satz: Der Mond nimmt zu, das Wasser nimmt ab. Auch dabei kann ich eine Art von Energie spüren, welche unter meiner Hand, auf dem Arm wahr zunehmen war.

Tag 2, 5.03.2019

Früh am Morgen konnte ich feststellen, dass der Arm und die Hand abgeschwollen waren, die Schmerzen stellten sich nach dem Duschen leider erneut wieder ein.

Begleitend zu den Behandlungen von Frau Polzin, meditiere ich fast täglich für mind. 1 Std. Frau Polzin empfahl mir diverse Entspannung und Meditation Übungen auch mit Kundalini Energie , dabei sollte ich 2 aus Aluminium geformte kleine Kugeln in der Hand halten, sie drehen und spüren, was passiert. Aluminium leitet Energie. Ich hatte mir genau das heute vorgenommen.

Frau Polzin begann, wie schon am ersten Tag ihre Hände auf zu legen  und ich konnte wieder von der ersten Minute an die Verbindung spüren, welche sich sofort nach dem Hände auflegen einstellte. Es war nicht ganz so intensiv wie am Vortag, aber deutlich spürbar. Die Behandlung verlief wie am Vortag, wieder eine Std. Wieder merkte ich während der ganzen Behandlungszeit ein sehr angenehmes Gefühl, Schmerzfreiheit, der Druck ließ nach.

Ich hatte auch heute wieder massiven Harndrang und verspürte in mir, wie mein Körper sich dem ganzen Wasser entziehen möchte. Der Drang hielt bis in die Nacht an. Die Schwellung in der Hand stellte sich während der Behandlung kurz ein, verschwand jedoch gegen späten Nachmittag wieder.

Heute hatte ich auch Physiotherapie, Lymphdrainage.  Die Behandlung erfolgte auch wie immer, jedoch entwickelte sich nach der Behandlung, ca. eine halbe Stunde später ein massiver Schmerz in

Unter und Oberarm. Der Schmerz  hielt bis spät in die Nacht an. Zum Meditieren fehlte mir heute die Geduld. Eigentlich war der Plan, heute die Kundalini Meditation durch zu führen und das mit den Alu Kugeln zu versuchen, es fehlte mir die Motivation bedingt durch den Schmerz und ich beschloss dies auf den nächsten Abend zu verlegen.

Ich war froh, als ich den engen Strumpf aus ziehen konnte. Die Schwellung war aber fast vollständig aus der Hand verschwunden.

Tag 3 06.03.2019

Die Schwellung war nur leicht vorhanden, Schmerzen leider immer noch da. Heute nahm ich die Ananas Enzyme bereits früh am Morgen. Der Harndrang ist weiter vorhanden, ohne dass ich wesentlich meine Trinkmenge geändert habe. Ich versuche täglich auf mind. 2 Liter Flüssigkeitszufuhr zu kommen, um das Spülen der Nieren in Gang zu bringen und zu verhindern, dass sich mein Blut durch zu wenig Flüssigkeit in mir zu sehr verdickt. Zusätzlich habe ich mir gestern noch Elektrolyte besorgt, den durch das viele Entwässern verliere ich zu viel Elektrolyte, an meiner Ernährung habe ich auf noch mehr salz arm umgestellt, ich versuche viel Obst zu essen, Gemüse und nach der Empfehlung von Frau Polzin, gibt es in der nächsten Zeit vermehrt Eintöpfe….

Die Behandlung von Frau Polzin empfand ich wieder als eine Wohltat, das Empfinden der Energetischen Verbindung ist nach wie vor vorhanden, ich kann die Energie die durch einen Arm fließt wahrnehmen, spüre, wie der Arm in den Tiefen arbeitetet, wie das Lymphsystem beginnt, die Tätigkeit auf zu nehmen.

Nach etwas über 1 Std war die 3 Behandlung abgeschlossen, ich konnte erneut ohne Probleme wieder den Strumpf über den Arm ziehen,  ich fühlte mich gut und der Harndrang machte sich kurz nach der Behandlung wieder vermehrt spürbar.

11.03.2019

Nun waren  5 Tage vergangen, ohne jede Art von Behandlung. Zu  meinen ehemaligen Physiotherapeuten möchte ich nicht mehr gehen, es gab gute Gründe dafür. Bei der Letzten Physiotherapie meinte er wohlwollend, das der Arm aufgrund seiner Behandlung so gut abgeschwollen sei, ich widersprach dem, denn ich bin seit Monaten ununterbrochen in seiner Behandlung, es gab eher Verschlechterungen als Verbesserungen. Ich erzählte ihm von Frau Polzin, worauf er es abtat, mit den Worten, naja wenn man an so ein Spuk glaubt und ob ich etwa einem Esoteriker nun verfallen bin…..Die darauf folgende Behandlung, Lymphdrainage, empfand ich als eher unangenehm, sie tat weh, in mir sträubte sich etwas und  ich hatte mehr als einmal den Gedanken, die Liege zu verlassen und die Behandlung ab zu brechen. Er schob dann noch hinterher, ich solle mal getrost ihm die Behandlung überlassen. Das war mir eindeutig zu viel. Ich wusste nun sicher, das sind nicht die passenden Therapien und der passende Therapeut für mich.

Am 07.03.2019 hatte ich einen Termin bei meinem Onkologen, ich benötigte eh eine neue Verordnung für Lymphdrainagen, ich besprach den Vorgang mit meinem Onkologen, erzählte ihm, was passiert war bei der letzten Behandlung und er bestärkte mich und mein Bauchgefühl, in dem er sagte ich solle unbedingt eine neue Praxis finden, wenn eine Drainage weh tut, dann kann es nicht das richtige sein.

Heute am 11.03.2019 habe ich einen Termin in einer neuen Praxis, es wird auch Zeit, der Arm ist massiv geschwollen, ich hoffe das Frau Polzin heute Zeit hat, der Harndrang hat sich eingestellt und ich verfalle auf den alten Stand.

Als Fazit kann ich aus gutem Gewissen sagen, das nur durch die Hilfe von Frau Polzin die Schwellung kurzzeitig zurück ging und ich wenige Tage der Schmerzfreiheit hatte. Ich möchte Frau Polzin meinen Dank dafür aussprechen.


Michaela Reichel

Liebe Christine

Ich hatte heute 11.3.2019 gegen 15.45 beim Autofahren noch mal diesen Wirbel in der Mitte meines Brustkorbes.Ganz extrem.Und kurz nachdem ich bei dir war ging es wieder los mit den WC Besuchen.Die Hand ist gerade völlig abgeschwollen und die Schmerzen sind weg.Danke danke danke❤❤❤?

Liebe Grüsse Michi


Epilog:


Dieser Verlauf wird von mir weiterhin beobachtet und begleitet und nach Bedarf weiterhin unterstützt.